Bürgerbeteiligung umfassend stärken – Neuss gemeinsam gestalten


Die Bürgerbeteiligung in Neuss muss gestärkt werden. Dazu habe ich einige Denkanstöße gegeben, wie dies gelingen könnte. Mit bürgeroffenen Stadtteilkonferenzen, aufgewertete stadtweite Bezirksausschüssen, einfachster Online-Beteiligung und deutlich früheren Informationen für die Bürgerinnen und Bürger als zentrale Pfeiler könnten wir in Neuss eine breite und starke Bürgerbeteiligung etablieren. Auch ein Bürgerpanel kann helfen, die Einstellung der Bürgerinnen und Bürger über die Leistungen, Vorteile und Defizite ihrer Stadt langfristig zu erfassen, aktiv darauf einzugehen und Änderungen zu messen.

Der aktuelle SPD-Bürgermeister hat wichtige Impulse aus der Politik und Verwaltung zur Verbesserung der Bürgerbeteiligung seit zwei Jahren blockiert. Das muss sich ändern. Ich trete als Bürger für das Bürgermeisteramt an, damit die Stimmen meiner Mitbürgerinnen und Mitbürgern endlich unüberhörbar in Entscheidungen einbezogen werden. Bürgerbeteiligung muss einfacher, integrierter und deutlich früher beginnen. Wie das gelingen kann, möchte ich mithilfe meines Denkanstoßes diskutieren. Wichtig ist, dass wir auch Formen der Bürgerbeteiligungen finden, die die Bürgerinnen und Bürger tatsächlich wollen und annehmen.


Dafür stehe ich

Planung, Wirtschaft und Finanzen Soziales, Integration und Sport